Kienle GmbH
 

UNIFORCE 6

Unser stärkstes Pferd im Stall: Dreh-/ Fräs-Bearbeitungszentrum für sehr große Seilwinden

Damit auch bei der Fertigung von immer größeren Seilwinden die Kontrolle über Termin und Qualität bei uns im Haus bleibt, haben wir 2012 in ein neues großes Dreh-/ Fräs-Bearbeitungszentrum investiert: die UNIFORCE 6.


Damit können Rohrteile bearbeitet werden, die richtig groß sind: bis zu 5 m lang, Ø bis 2 m, Wandungsstärke bis 150 mm. Um Zeit zu sparen, können die Roh-Trommeln aus Gusseisen oder Stahl je nach Ausführung in einer oder maximal zwei Aufspannungen bearbeitet werden. Der CNC-Drehtisch hat dazu einen Durchmesser von 2.500 mm. Auf dem motorisch angetriebenen CNC-Einbau- Rundtisch mit einer Auflagefläche von 2.500 x 2.500 mm können die großen Gestelle für die Seilwinden aufgespannt werden.


Kernstück der UNOFORCE 6 ist der Orthogonalkopf, der das gerade benötigte Werkzeug in Sekundenschnelle aus einem der 66 Magazinplätze holt und einbaut, um dann hochpräzise Arbeit zu leisten. Wichtig für die Mitarbeiter: Dank der mit Sicherheitsglas gekapselten Arbeitsbühne befindet sich der Mitarbeiter immer genau auf der Höhe des Maschinengeschehens. Die liebste Zahl von Firmenchef Franz Xaver Kienle: Der Orthogonalkopf kann 64.800 Positionen des Werkstücks schnell und positionsgenau anfahren und bearbeiten.

UNIFORCE 6 beim Fräsen eines Gestells

Hochseetauglich: Seiltrommel für Offshore

Mit zwei Tischen noch flexibler

 

IHR KONTAKT ZU UNS

Kienle GmbH
CNC Metallverarbeitung
Zum Kesselbrunnen 3
D-88499 Altheim

Telefon: +49 (0) 73 71 / 18 08-0
Telefax: +49 (0) 73 71 / 18 08-99

E-Mail: info@kienle-cnc.de